• Naturschutzinitiative e.V.
  • Naturschutzinitiative e.V.
  • Naturschutzinitiative e.V.
  • Naturschutzinitiative e.V.
  • slide9
  • Naturschutzinitiative e.V.
  • Naturschutzinitiative e.V.
  • Naturschutzinitiative e.V.
  • Naturschutzinitiative e.V.
 
 

 

11.11.2022

Dipl.-Geographin Claudia Rapp-Lange

Neue Referentin für Presse und Artenschutz

„Wir freuen uns sehr, Dipl.-Geographin Claudia Rapp-Lange als neue Referentin für Presse und Artenschutz der Naturschutzinitiative e.V. (NI) begrüßen zu dürfen“, erklärte Harry Neumann, Vorsitzender der NI.

Als Diplom-Geographin u.a. in den Bereichen der Landesentwicklung/Raumplanung, der städtebaulichen Planung, des Artenschutzes und der Limnologie tätig, sind ihr besonders die Problemfelder durch anthropogene Störungen in Bezug auf den Arten- und Naturschutz bekannt.

"Ich freue mich sehr, als Presse- und Artenschutzreferentin ein Teil des empathischen Teams der Naturschutzinitiative zu sei. Ein wichtiges Anliegen meiner Arbeit wird es sein, den Einsatz der Naturschutzinitiative (NI) für den Erhalt der Natur und die informative, fachliche Aufklärungsarbeit zu unterstützen und die wichtige Pressearbeit verantwortlich zu übernehmen. Mir persönlich liegt insbesondere der Schutz der Wälder am Herzen, denn die Wälder sind unverzichtbar für die Zukunft unseres Planeten“, erklärte Claudia Rapp-Lange.

 


 

Abonnieren Sie unseren NATURSCHUTZ-NEWSLETTER

Schreiben Sie uns dazu eine Email mit dem Betreff:

"Newsletter abonnieren" an info[at]naturschutz-initiative.de



NATURSCHUTZ MAGAZIN

Herbstausgabe 

03/2022

>>> hier online lesen <<<









AUCH ALS DRUCKVERSION ERHÄLTLICH

Windkraftindustrie und Naturschutz sind nicht vereinbar!



 


Wildkatzen melden!

Bitte melden Sie uns Wildkatzenbeobachtungen und Wildkatzensichtungen:

Formlos per Email an: wildkatze[at]naturschutz-initiative.de

Bitte melden Sie uns auch Totfunde von Wildkatzen:

Verwenden Sie dazu bitte den Meldebogen und senden diesen ausgefüllt per Email an: wildkatze[at]naturschutz-initiative.de


Tote Tiere an Windindustrieanlagen

Bitte melden Sie uns tote Fledermäuse und Vögel (Rotmilan, Schwarzstorch) durch/an/unter Windindustrieanlagen

Bitte verwenden Sie dazu den Meldebogen – per Email an: rotmilan[at]naturschutz-initiative.de

Störung an und Zerstörung von Horsten

Bitte melden Sie uns Störungen an besetzten Horsten durch „Besucher“ und Zerstörungen von Horsten und Horstbäumen

Formlos per Email an: rotmilan[at]naturschutz-initiative.de

Unsere Kooperationspartner:

 

 Deutsche Wildtier Stiftung 

 

  

 
                               AK Westerwald
  
 
 
DR. WOLFGANG EPPLE
GANZHEITLICHER NATURSCHUTZ
 
 


 

Naturschutzinitiative e.V. (NI) - bundesweit anerkannter Verband nach § 3 UmwRG