• Naturschutzinitiative e.V.
  • Naturschutzinitiative e.V.
  • Naturschutzinitiative e.V.
  • Naturschutzinitiative e.V.
  • slide9
  • Naturschutzinitiative e.V.
  • Naturschutzinitiative e.V.
  • Naturschutzinitiative e.V.
  • Naturschutzinitiative e.V.
 

 

07.12.2020

Nordrhein-Westfalen

Gemeinsame Stellungnahme der Naturschutzinitiative e.V. (NI) und des NABU Kreisverband Euskirchen zur Planung und Errichtung des Windparks Nöthen

Foto: Projektgebiet WEA BAM Nöthen / NI Claudia Rapp-Lange

Im Waldgebiet „Pfaffenbusch“ der Gemeinde Bad Münstereifel zwischen Nöthen und Hohn sollen innerhalb des Waldes 3 Windanlagen auf Kalamitätsflächen errichtet werden. Das Waldgebiet „Pfaffenbusch“ liegt innerhalb des Schwerpunktvorkommens des Rotmilans (Milvus milvus).

Der Rotmilan gehört zu den am häufigsten betroffenen Arten, die als Anflugopfer an Windanlagen getötet werden. Die geplante Projektfläche befindet sich zudem in einer Entfernung von weniger als 1000 m zum Schwerpunktvorkommen der Art Schwarzstorch (Ciconia nigra). Auch der Baumfalke (Falco subbuteo) ist für die Projektfläche nachgewiesen.

Lesen Sie die ganze Stellungnahme hier >>>

Abonnieren Sie unseren NATURSCHUTZ-NEWSLETTER

Schreiben Sie uns dazu eine Email mit dem Betreff:

"Newsletter abonnieren" an info[at]naturschutz-initiative.de


NATURSCHUTZ MAGAZIN

Frühjahrsausgabe 

01/2021

>>> hier online lesen <<<


NEUAUSGABE JETZT ERHÄLTLICH

Windkraftindustrie und Naturschutz sind nicht vereinbar!


Hier als Download:


Hier als Download:

 


Schriftenreihe der NI:

„Natur und wir“

Feli und Onkel Catus

Eine Wildkatzengeschichte für Kinder und Jugendliche

von Dr. Sabine Bender


Wildkatzen melden!

Bitte melden Sie uns Wildkatzenbeobachtungen und Wildkatzensichtungen:

Formlos per Email an: wildkatze[at]naturschutz-initiative.de

Bitte melden Sie uns auch Totfunde von Wildkatzen:

Verwenden Sie dazu bitte den Meldebogen und senden diesen ausgefüllt per Email an: wildkatze[at]naturschutz-initiative.de


Tote Tiere an Windindustrieanlagen

Bitte melden Sie uns tote Fledermäuse und Vögel (Rotmilan, Schwarzstorch) durch/an/unter Windindustrieanlagen

Bitte verwenden Sie dazu den Meldebogen – per Email an: rotmilan[at]naturschutz-initiative.de

Störung an und Zerstörung von Horsten

Bitte melden Sie uns Störungen an besetzten Horsten durch „Besucher“ und Zerstörungen von Horsten und Horstbäumen

Formlos per Email an: rotmilan[at]naturschutz-initiative.de

Unsere Kooperationspartner:

 

 Deutsche Wildtier Stiftung 

 

  

 
                               AK Westerwald
 
DR. WOLFGANG EPPLE
GANZHEITLICHER NATURSCHUTZ


 

NATURSCHUTZINITIATIVE e.V. (NI) - bundesweit anerkannter Verband nach § 3 UmwRG