• Naturschutzinitiative e.V.
  • Naturschutzinitiative e.V.
  • slide9
  • Naturschutzinitiative e.V.
  • Naturschutzinitiative e.V.
  • Naturschutzinitiative e.V.
  • Naturschutzinitiative e.V.
  • Naturschutzinitiative e.V.
  • Naturschutzinitiative e.V.
 

"Alles, was gegen die Natur ist, hat auf Dauer keinen Bestand"
                                                 -
Charles Darwin -

 Jetzt Mitglied werden!


 

+++ Diese Exkursion ist leider ausgebucht +++

Wir führen eine Nachrückliste!

29.09. - 03.10.2019

Wald, Wasser, Wildnis

Exkursion in den Nationalpark Eifel und das Hohe Venn

 

„Noch gilt der 2004 gegründete und 110 Quadratkilometer große Nationalpark Eifel als ‚Entwicklungs-Nationalpark‘. 30 Jahre haben Schutzgebiete dieser Kategorie Zeit, um mindestens Dreiviertel ihrer Fläche sich selbst zu überlassen – erst dann erfüllen sie die internationalen Kriterien eines Nationalparks. Doch schon heute gilt auf mehr als der Hälfte des Gebiets das Nationalpark-Motto ‚Natur Natur sein lassen‘, das heißt, der Mensch überlässt die Natur wieder ihren ureigenen Gesetzen. So finden beispielsweise seltene Tierarten wie Schwarzstorch, Uhu und Wildkatze im Nationalpark Eifel ihre überlebenswichtigen Rückzugsorte.“ (aus: www.nationalpark-eifel.de)

Termin: Sonntag, 29.09. – Donnerstag, 03.10.2019

Ort: 52385 Nideggen-Schmidt, Nationalpark Eifel

Leitung: Gabriele und Harry Neumann

Teilnahmegebühr: 50,00 € p.P. (Kinder bis 14 Jahre frei)

Kosten: Ü/F DZ: ca. 45 € p.P. und Tag – EZ: ca. 62,00 € p.P. und Tag

Anreise, Essen und Getränke zahlt jeder selbst.

Eine verbindliche Anmeldung ist erforderlich bis zum 01.03.2019.

Detailinformationen erfolgen nach der Anmeldung.

Schwindelfreiheit, Trittsicherheit, wetterfeste Kleidung, Wanderschuhe und Kondition für 4-6 stündige Tagesexkursionen sind erforderlich.

 


 

Newsletter abonnieren

Wir informieren Sie regelmäßig über Neuigkeiten Ihrer NATURSCHUTZINITIATIVE e.V.:

 +++ Jetzt bestellen +++

 

+++ NEU +++

 VOGELQUARTETT

„FLIEGENDE EDELSTEINE“

 

Ein erstklassiges Vogelquartett mit 53 Karten von Dominik Eulberg


Schriftenreihe der NI:

„Natur und wir“

Feli und Onkel Catus

Eine Wildkatzengeschichte für Kinder und Jugendliche

von Dr. Sabine Bender


Denkschrift

Windkraftindustrie und Naturschutz sind nicht vereinbar

von Dr. Wolfgang Epple


Wildkatzen melden!

Bitte melden Sie uns Wildkatzenbeobachtungen und Wildkatzensichtungen:

Formlos per Email an: wildkatze[at]naturschutz-initiative.de

Bitte melden Sie uns auch Totfunde von Wildkatzen:

Verwenden Sie dazu bitte den Meldebogen und senden diesen ausgefüllt per Email an: wildkatze[at]naturschutz-initiative.de


Tote Tiere an Windindustrieanlagen

Bitte melden Sie uns tote Fledermäuse und Vögel (Rotmilan, Schwarzstorch) durch/an/unter Windindustrieanlagen

Bitte verwenden Sie dazu den Meldebogen – per Email an: rotmilan[at]naturschutz-initiative.de

Störung an und Zerstörung von Horsten

Bitte melden Sie uns Störungen an besetzten Horsten durch „Besucher“ und Zerstörungen von Horsten und Horstbäumen

Formlos per Email an: rotmilan[at]naturschutz-initiative.de

Unser Veranstaltungsprogramm 2019

zum Download:

Unsere Kooperationspartner:

 

 Deutsche Wildtier Stiftung 

 

  

 
                               AK Westerwald


 

NATURSCHUTZINITIATIVE e.V. (NI) - bundesweit anerkannter Verband nach § 3 UmwRG