• Naturschutzinitiative e.V.
  • Naturschutzinitiative e.V.
  • Naturschutzinitiative e.V.
  • Naturschutzinitiative e.V.
  • slide9
  • Naturschutzinitiative e.V.
  • Naturschutzinitiative e.V.
  • Naturschutzinitiative e.V.
  • Naturschutzinitiative e.V.
 
 

 

Veranstaltungen

04.03.2022

Steinkauzwanderung in den Streuobstwiesen von Hoch-Weisel

Foto: Hubert Jung/NI
 
Der Steinkauz ist die drittkleinste Eulenart in Deutschland. Er lebt in offener Landschaft, gern in abwechslungsreichen, extensiv genutzten Wiesenlandschaften mit eingestreuten Baumreihen oder alten Obstbäumen. In vielen Bundesländern steht der Steinkauz auf der Roten Liste, vielerorts ist er sogar vom Aussterben bedroht. In der Wetterau und speziell in Hoch-Weisel/Butzbach ist er noch zu finden. Interessant sind der Reviergesang und die Balzrufe.

Termin: Fr, 04.03.2022, 18:00 bis ca. 19:30 Uhr

Treffpunkt: 35510 Butzbach/Stadteil Hoch-Weisel, Ortsausgang „Ecke Wiesenstraße - Im Völlchen“ (Nähe Heim-Seniori)

Leitung: Hubert Jung, NI-Regionalgruppe Wetterau

Die Teilnahme ist kostenfrei, über eine Spende freut sich die Naturschutzinitiative e.V. (NI).

Eine Anmeldung mit Angabe Ihrer Kontaktdaten (Name, Adresse, Telefonnr.) ist erforderlich bis zum 03.03.2022 unter: h.jung[at]naturschutz-initiative.de

Bei ungünstiger Wetterlage kann unter der Tel.-Nr. 06081-4699979 die Durchführung der Exkursion erfragt werden.

Es gelten die Maßnahmen der zum Zeitpunkt der Veranstaltung aktuellen Corona-Verordnung. Weitere Informationen erhalten die Teilnehmer nach der Ameldung.

 


 

+++ Diese Veranstaltung ist leider ausgebucht +++

06.03.2022

Biber-Sonntage

Auf den Spuren eines grandiosen Landschaftsarchitekten

Europäischer Biber - Foto: Ingo Kühl

Die Exkursion vermittelt den Teilnehmern spannende Eindrücke in die sich entwickelnde und ständig verändernde natürliche Dynamik im Jahreskreislauf des vom Biber geschaffenen Biotops in Freilingen im Westerwald.

Kinder und Erwachsene erfahren hier viel Wissenswertes über die Lebensweise des Bibers, sehen Spuren seiner Tätigkeit und können viele der Arten beobachten, die in Folge des Wasseraufstaus hier neu heimisch geworden sind. Unter anderem konnten bislang durch die Ornithologen der Naturschutzinitiative e.V. (NI) weit über 100 Vogelarten sowie zahlreiche Libellen- und Amphibienarten nachgewiesen werden.

Termine: 06.03.2022, 24.04.2022, 29.05.2022, 19.06.2022 und 11.09.2022, jeweils von 11:00 Uhr bis 13:00 Uhr

Leitung: Dipl.-Biologen Immo Vollmer und Konstantin Müller, Ornithologen Heide Bollen und Wolfgang Burens, Gabriele und Harry Neumann, alle NI

Treffpunkt: Der Treffpunkt für die Exkursion wird den Teilnehmern nach der Anmeldung bekanntgegeben.

Eine Anmeldung (mit vollständigem Namen, Anschrift u. Telefonnummer) ist erforderlich an: anmeldung[at]naturschutz-initiative.de

Die Teilnahme ist kostenfrei, über eine Spende freut sich die Naturschutzinitiative e.V. (NI).

Bitte bringen Sie auf Wunsch Ihre eigenen Ferngläser/Fotoapparate mit. Nähere Informationen erhalten die Teilnehmer nach der Ameldung.

 


 

26.03.2022

Gemeinsame Müllsammelaktion bei Rinteln

 
Foto: Thomas Walther

Achtlos weggeworfener Müll soll nicht im Boden verwachsen, gehäckselt liegen bleiben oder im Gewässer landen. Deshalb veranstalten Mitglieder der Naturschutzinitiative Extertal eine Müllsammelaktion in der Nähe von Rinteln. Naturfreunde sind herzlich eingeladen, an dieser Aktion teilzunehmen, um den Wald sauberer zu machen.

Termin: Sa, 26.03.2022, 11:00 bis 14:00 Uhr

Treffpunkt: 31737 Rinteln, am "abfallfreien Parkplatz" an der ehemaligen K80 zwischen Möllenbeck und Krankenhagen, unweit der Einmündung "Heidelbecker Holz".                  

https://goo.gl/maps/i9ceykuR6XDT5E996 

Leitung: NI Extertal

Hinweise: Bitte Müllsäcke, Gummihandschuhe oder ein entsprechendes Greif-Werkzeug mitbringen. Wetterangepasste Kleidung und Schuhe sind erforderlich. Der Müll wird dann anschließend zur Sammelstelle abtransportiert.


 

02.04.2022

Exkursion zu den Quellen im Hauser Wald

Dunkers Quellschnecke (Bythinella dunkeri; oben) und Höhlenflohkrebs (Niphargus sp.; Mitte) in einer Detritus-Probe aus dem ‚Steinbach‘ - Foto: Holger Rittweger 

Der ‚Hauser Wald‘ bei Waldbrunn-Hausen im Westerwald ist durch hunderte Quellaustritte sowie zahlreiche Quellgerinne und Bachoberläufe gekennzeichnet. Naturphänomene wie Gerinneschwinden, Tümpelquellen und bemerkenswerte Begleitbiotope unterstreichen die hohe Wertigkeit des Gebietes. Mit der Exkursion wird ein Einblick in die Quellenökologie (Fauna und Flora) sowie die außergewöhnliche Biotop-Vernetzung in der Fläche vermittelt.

Weitere Informationen im Internet unter: „Der 'Hauser Wald' bei Waldbrunn-Hausen im Westerwald“ (http://www.mobileslandschaftsmuseum.de/archiv/hauwald.htm)

Termin: Sa, 02.04.2022, 14:00 bis 17:00 Uhr

Ort und Treffpunkt: 65620 Waldbrunn-Hausen, Grillhütte mit Parkmöglichkeit am Waldrand (Verlängerung Waldstraße)

Leitung und Referent: Dr. Holger Rittweger, MObiles LAndschafts MUseum

Hinweis: Für diese Exkursion sind Trittsicherheit, festes, wasserabweisendes Schuhwerk sowie eine gute Kondition erforderlich. Die maximale Teilnehmerzahl ist auf 25 Personen beschränkt.

Die Teilnahme ist kostenfrei, über eine Spende freut sich die Naturschutzinitiative und das MObile LAndschafts MUseum.

Eine Anmeldung mit Angabe Ihrer Kontaktdaten (Name, Adresse, Telefonnr.) ist erforderlich bis zum 31.03.2022 unter: anmeldung[at]naturschutz-initiative.de

 


 

24.04.2022

Biber-Sonntage

Auf den Spuren eines grandiosen Landschaftsarchitekten

Europäischer Biber - Foto: Ingo Kühl

Die Exkursion vermittelt den Teilnehmern spannende Eindrücke in die sich entwickelnde und ständig verändernde natürliche Dynamik im Jahreskreislauf des vom Biber geschaffenen Biotops in Freilingen im Westerwald.

Kinder und Erwachsene erfahren hier viel Wissenswertes über die Lebensweise des Bibers, sehen Spuren seiner Tätigkeit und können viele der Arten beobachten, die in Folge des Wasseraufstaus hier neu heimisch geworden sind. Unter anderem konnten bislang durch die Ornithologen der Naturschutzinitiative e.V. (NI) weit über 100 Vogelarten sowie zahlreiche Libellen- und Amphibienarten nachgewiesen werden.

Termine: 24.04.2022, 29.05.2022, 19.06.2022 und 11.09.2022, jeweils von 11:00 Uhr bis 13:00 Uhr

Leitung: Dipl.-Biologen Immo Vollmer und Konstantin Müller, Ornithologen Heide Bollen und Wolfgang Burens, Gabriele und Harry Neumann, alle NI

Treffpunkt: Der Treffpunkt für die Exkursion wird den Teilnehmern nach der Anmeldung bekanntgegeben.

Eine Anmeldung (mit vollständigem Namen, Anschrift u. Telefonnummer) ist erforderlich an: anmeldung[at]naturschutz-initiative.de

Die Teilnahme ist kostenfrei, über eine Spende freut sich die Naturschutzinitiative e.V. (NI).

Bitte bringen Sie auf Wunsch Ihre eigenen Ferngläser/Fotoapparate mit. Nähere Informationen erhalten die Teilnehmer nach der Anmeldung.

 


 

Abonnieren Sie unseren NATURSCHUTZ-NEWSLETTER

Schreiben Sie uns dazu eine Email mit dem Betreff:

"Newsletter abonnieren" an info[at]naturschutz-initiative.de


NATURSCHUTZ MAGAZIN

Sommerausgabe 

02/2022

>>> hier online lesen <<<








NEUAUSGABE - JETZT AUCH ALS DRUCKVERSION ERHÄLTLICH

Windkraftindustrie und Naturschutz sind nicht vereinbar!



 


Wildkatzen melden!

Bitte melden Sie uns Wildkatzenbeobachtungen und Wildkatzensichtungen:

Formlos per Email an: wildkatze[at]naturschutz-initiative.de

Bitte melden Sie uns auch Totfunde von Wildkatzen:

Verwenden Sie dazu bitte den Meldebogen und senden diesen ausgefüllt per Email an: wildkatze[at]naturschutz-initiative.de


Tote Tiere an Windindustrieanlagen

Bitte melden Sie uns tote Fledermäuse und Vögel (Rotmilan, Schwarzstorch) durch/an/unter Windindustrieanlagen

Bitte verwenden Sie dazu den Meldebogen – per Email an: rotmilan[at]naturschutz-initiative.de

Störung an und Zerstörung von Horsten

Bitte melden Sie uns Störungen an besetzten Horsten durch „Besucher“ und Zerstörungen von Horsten und Horstbäumen

Formlos per Email an: rotmilan[at]naturschutz-initiative.de

Unsere Kooperationspartner:

 

 Deutsche Wildtier Stiftung 

 

  

 
                               AK Westerwald
  
 
 
DR. WOLFGANG EPPLE
GANZHEITLICHER NATURSCHUTZ
 
 


 

Naturschutzinitiative e.V. (NI) - bundesweit anerkannter Verband nach § 3 UmwRG