• Naturschutzinitiative e.V.
  • Naturschutzinitiative e.V.
  • Naturschutzinitiative e.V.
  • Naturschutzinitiative e.V.
  • Naturschutzinitiative e.V.
  • Naturschutzinitiative e.V.
  • Naturschutzinitiative e.V.
  • slide9
  • Naturschutzinitiative e.V.

+++ Diese Veranstaltung ist leider ausgebucht - Wir führen eine Warteliste +++

21.10.2023

Workshop „Extensive Dachbegrünung“

Extensive Dachbegrünung am Beispiel eines Gartenhauses - Foto: Leo Hoffmann

Termin: Sa, 21.10.2023, 10.00 bis ca. 16.00 Uhr

Ort: 56237 Wittgert

Referent: Leo Hoffmann, Gärtnermeister und Staatlich geprüfter Gartenbautechniker, Fachrichtung: Garten- und Landschaftsbau (GaLaBau)

Kleidung: Arbeitskleidung, festes Schuhwerk, Handschuhe

Körperliche Voraussetzung: Schwindelfreies Arbeiten in einer Höhe von ca. 3 Meter

Der Workshop am anschaulichen Beispiel der Begrünung eines Garagen-Flachdachs gliedert sich in zwei Abschnitte. Im theoretischen Teil werden zunächst die baulichen und technischen Voraussetzungen für eine extensive Dachbegrünung aufgezeigt. Warum Dachbegrünung? Die Argumente liefern die ökologischen und ökonomischen Vorteile. Systemaufbau oder Marke Eigenbau? Die Vorstellung der notwendigen Materialien verschafft den Durchblick. Natürlich spielen die Kosten auch eine Rolle. Aber keine Angst, die Vorteile überwiegen und die Kosten amortisieren sich relativ schnell. Die verbesserte Optik und der Mehrwert für Umwelt und Natur rechtfertigen in jedem Fall den überschaubaren körperlichen, materiellen und finanziellen Aufwand.

Im zweiten Abschnitt erfolgt die praktische Umsetzung des Erlernten auf dem Garagendach. In Folge werden die unterschiedlichen Schichten (z.B.: Schutz-, Drain-, Filter- und Vegetationsschicht) gemäß ihrer Funktion eingebaut. Abschließend erfolgt die Bepflanzung.

Damit das Erlebte und Erlernte nachhaltig verstanden bleibt, gibt es ausreichend Informationsmaterial zum Mitnehmen und Nachlesen.

In der Mittagspause wird ein kleiner Imbiss und Getränke gereicht.

Die Teilnahme ist kostenfrei, über eine Spende freut sich die Naturschutzinitiative (NI).

Die Teilnehmerzahl ist beschränkt auf 8 Personen. Eine Anmeldung (mit vollständigem Namen, Anschrift u. Telefonnummer) ist erforderlich an: anmeldung[at]naturschutz-initiative.de

Nähere Informationen erhalten die Teilnehmer nach der Anmeldung.

 


 

Abonnieren Sie unseren NATURSCHUTZ-NEWSLETTER

Schreiben Sie uns dazu eine Email mit dem Betreff:

"Newsletter abonnieren" an info[at]naturschutz-initiative.de


Werde jetzt Mitglied und wähle ein Geschenk!


 Aktualisierte Neuauflage


 NATURSCHUTZ MAGAZIN

Frühjahrsausgabe 

01/2024

>>> hier online lesen <<<









AUCH ALS DRUCKVERSION ERHÄLTLICH

Windkraftindustrie und Naturschutz sind nicht vereinbar!



 


Wildkatzen melden!

Bitte melden Sie uns Wildkatzenbeobachtungen und Wildkatzensichtungen:

Formlos per Email an: wildkatze[at]naturschutz-initiative.de

Bitte melden Sie uns auch Totfunde von Wildkatzen:

Verwenden Sie dazu bitte den Meldebogen und senden diesen ausgefüllt per Email an: wildkatze[at]naturschutz-initiative.de


Tote Tiere an Windindustrieanlagen

Bitte melden Sie uns tote Fledermäuse und Vögel (Rotmilan, Schwarzstorch) durch/an/unter Windindustrieanlagen

Bitte verwenden Sie dazu den Meldebogen – per Email an: rotmilan[at]naturschutz-initiative.de

Störung an und Zerstörung von Horsten

Bitte melden Sie uns Störungen an besetzten Horsten durch „Besucher“ und Zerstörungen von Horsten und Horstbäumen

Formlos per Email an: rotmilan[at]naturschutz-initiative.de

Unsere Kooperationspartner:

 

 

 

  

 
                               AK Westerwald
  
 
 
DR. WOLFGANG EPPLE
GANZHEITLICHER NATURSCHUTZ
 
 
 
 


 

Naturschutzinitiative e.V. (NI) - bundesweit anerkannter Verband nach § 3 UmwRG